Bekanntmachung: Umstellung von Straßenbeleuchtungsanlagen

Für die Umstellung von Straßenbeleuchtungsanlagen in den Gemeinden des Amtes Ruhland liegt dem Amt Ruhland ein Zuwendungsbescheid vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages vor.

Im Auftrag des Bundesministeriums erfolgt die Bearbeitung durch den Projektträger Jülich Berlin (www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen).

Unter dem Titel: „KSI- Umstellung vorhandener Straßenbeleuchtungsanlagen auf LED-Technik im Amt Ruhland- Teil 2“ mit dem Förderkennzeichen: 03K06257 werden in den Jahren 2017 und 2018 hocheffiziente LED-Beleuchtungstechniken eingebaut.

Auf der Grundlage dieses Zuwendungsbescheides erfolgte eine öffentliche Ausschreibung der Beleuchtungsumstellung.

Die Beleuchtungsanlagen in folgenden Straßenzügen erfüllen die Voraussetzungen einer Minderung der CO 2- Emission um mindestens 70 Prozent gegenüber dem IST- Zustand und werden vom Bundesministerium gefördert.

  • Grünewald: Am Dorfplatz, August-Bebel-Straße, Heide Straße, Lange Straße, Mittelweg, Sandstraße, Schulstraße, Schwarzbacher Weg, Weststraße
  • Guteborn: Alte Hermsdorfer Straße, Birkenweg, Eichenweg, Hohenbockaer Weg, Kurzer Weg
  • Hermsdorf: Eichenweg, Kirchweg, Friedensstraße
  • Lipsa: Grünewalder Straße, Leichenweg, Guteborner Straße, Kastanienallee, Waldstraße, Mittelweg
  • Jannowitz: Dubweg, Ortrander Straße, Rohnaer Weg, Ruhlander Straße
  • Hohenbocka: Bahnhofsfußweg, Dorfaue techn. Leuchten, Feldstraße, Gartenstraße, Großer Siedlungsweg, Grubenweg, Guteborner Straße, Heidelandstraße, Hermsdorfer Weg
  • Schwarzbach: Biehlener Straße, Friedensstraße, Guteborner Straße, Waldstraße
  • Biehlen: Gartenstraße, Ringstraße

Volksbegehren „Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen“

Die Eintragungslisten zum Volksbegehren „Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen“ liegen seit dem 29.08.2017 bis zum 28.02.2018 im Einwohnermeldeamt des Amtes Ruhland für Eintragungswillige aus.

Mehr Informationen finden Sie auf www.kreisreform-stoppen.de

Unterbrechung der Trinkwasserversorgung – Stadtmühle

Unterbrechung der Trinkwasserversorgung
Auf Grund von Reparaturarbeiten an der Trinkwasserhauptleitung ist es notwendig,
die Trinkwasserversorgung in
Ort: Ruhland
Straße: Stadtmühle
am: Donnerstag, 03.08.2017 in der Zeit von ca. 08:00 Uhr – ca. 14:00 Uhr
zu unterbrechen.
Wir bitten, dass Sie sich für diesen Zeitraum im erforderlichen Maße mit Trinkwasser bevorraten und nach Beendigung der Reparaturarbeiten selbstständig auf Klarspülung
zu achten.
Bei Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 03573 803-0 gern zur Verfügung.
Wasserverband Lausitz
Betriebsführungs GmbH

Bekanntmachung – Fahrbahnsperrung wegen Brücken- und Strassenarbeiten

Die Bahnbrücke Elsterbogen / Bernsdorfer Straße (L55) wird in der Zeit vom Mittwoch, den 24.05.2017 ab 17 Uhr bis zum Montag, den 29.05.2017 bis 6 Uhr für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt. Es werden Fahrbahn- und gleichzeitig Brückenarbeiten durchgeführt.

Fußgänger und Radfahrer können passieren.

Bitte beachten Sie die Umleitungsbeschilderung.

Pressemitteilung – Verkehrseinschränkung zur 700 Jahr Feier in Ruhland

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Ruhland

Anlässlich der 700-Jahr Feier in Ruhland vom 19.-21.05.2017 wird es ab Donnerstag, 18.Mai zu Verkehrseinschränkungen im Innenstadtbereich kommen. Ab dem 18.05.2017 12Uhr wird ein weitreichendes Haltverbot im Innenstadtbereich in Kraft treten. Dieses wird bereits 72 Stunden vorher mit dem Hinweis auf den Zeitraum aufgestellt. Ab Freitag den 19.05.2017 12Uhr ist der Innenstadtbereich für den regulären Fahrzeugverkehr gesperrt.

Ausnahmen gelten dann generell für Einsatz-, Rettungs- und Dienstfahrzeuge der Behörden sowie Pflegedienste und Krankentransporte.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, dass, im gesperrten Bereich wohnhafte Bürger und ansässige Unternehmen, eine Durchfahrtsgenehmigung beantragen können. Diese ist beim Amt Ruhland (Frau Kerstan/ Bereich Öffentlichkeitsarbeit) ab dem 04.05.15 erhältlich. Auf den Durchfahrtsgenehmigungen muss das Kennzeichen des Fahrzeugs eingetragen und diese dann gut sichtbar an der Windschutzscheibe (innen) ausgelegt werden.

Die Genehmigung berechtigt nicht zum Parken in den ausgewiesenen Halteverbotszonen. Widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt.

Alle Sperrungen enden am 21.05.2017 um 20 Uhr.

Wir für Ruhland e.V.

Veranstalter