Testpflicht in den Kindertagesstätten

Werte Eltern,

wie Sie sicher bereits aus den Medien erfahren haben, hat sich die Landesregierung vor dem Hintergrund des aktuellen Pandemiegeschehens für eine Testpflicht in den Kindertagesstätten und Kindertagespflegestellen entschieden.

Die Testverpflichtung gilt ab dem 7. Februar 2022.

Somit muss vor dem Betreten der Kindertagesstätte oder Kindertagespflegestelle für Kinder im Alter vom vollendeten Lebensjahr bis zur Einschulung an zwei nicht aufeinanderfolgenden Tagen pro Woche ein Testnachweis von einer oder einem Sorgeberechtigten selbst unterzeichnete Bescheinigung vorgelegt werden.

Wird dieser Nachweis nicht erbracht gilt für die Kinder ein Zutrittsverbot in die Kindertagesstätte.

Die Ausgabe der benötigten Tests für Ihre Kinder und die entsprechenden Bescheinigungen erfolgen in der kommenden Woche durch das Personal der Kindertagesstätten an die Eltern.
Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter vom Fachbereich Soziales (Tel. 035752-3746, Email kitas@amt-ruhland.de) oder die Leiterinnen der Kindertagesstätten jederzeit zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Christian Konzack
Amtsdirektor

Mal- und Arbeitsbücher können Leben retten

Wir sind dabei!

Feuer ist Wärme, Licht und Behaglichkeit – und kann doch zu einer lebensbedrohlichen, zerstörerischen Gefahr werden!

Insbesondere unseren Kindern wird die Faszination für das flackernde, spannende Element Feuer immer wieder zum Verhängnis: Wenn Neugierde auf fehlendes Gefahrenbewusstsein stößt, sind versehentlich verursachte Brände, Verletzungen und Schlimmeres die Folge.

Wie reagiert man, wenn es brennt? Die kindgerechte Beantwortung dieser Frage haben sich  der Kreisfeuerwehrverband Oberspreewald-Lausitz e.V. und der K&L Verlag zum Ziel gesetzt und ein leichtverständliches Mal- und Arbeitsbuch für Mädchen und Jungen im Grundschulalter herausgegeben. Wir finden: Das ist eine gute Sache!

Deshalb unterstützen wir das Projekt

Die einprägsamen Informationen, lehrreichen Aufgaben und liebevollen Illustrationen des neuen Brandschutzbuchs „Sicher mit Feuer und Flamme“ wurden in enger Zusammenarbeit mit Brandschutzexperten der Feuerwehren entwickelt. Durch die Bearbeitung zu Hause oder in der Schule können die Kinder das durch die Feuerwehren vermittelte Brandschutzbewusstsein und die Anleitungen zum richtigen Verhalten nachweislich besser verstehen und vertiefen.

Zusätzliche digitale Inhalte wie Videos oder Lernerfolgskontrollen, die mithilfe modernster AR-Technologie und einer kostenlosen App verfügbar sind, machen das Arbeitsbuch darüber hinaus zu einem begeisternden Erlebnis!

Leben retten können zudem auch die innovativen „Kinderfinder“-Aufkleber, die zusammen mit dem Buch ausgegeben werden. An der Kinderzimmertür weisen sie im Notfall den Rettungskräften ihren Weg zu den jungen Familienmitgliedern, die besonders auf Hilfe angewiesen sind und sich in Gefahrensituationen oft in Schränken oder unter dem Bett verstecken.

Mithilfe der Unterstützung vieler örtlicher Unternehmen können die Arbeitsbücher kostenlos an die Grundschulkinder ausgegeben werden. Ein Engagement, dem wir uns sehr gerne anschließen.

Möchten Sie mehr über das Projekt erfahren? Hier gibt es einen Kurzfilm mit der Feuerwehr Hamburg und weitere Informationen zum Projekt  www.kl-verlag.de

Bildnachweis: Abb. Buch @ kl-verlag

Neue Kita Satzung

Werte Eltern,

am 22.06.2021 hat der Amtsausschuss Ruhland in seiner Sitzung die Satzung des Amtes Ruhland über die Erhebung von Gebühren für die Inanspruchnahme von Kinderbetreuungsleistungen für die Kindertagesstätten des Amtes Ruhland (Kita – Gebührensatzung) beschlossen. Diese Satzung tritt am 01.08.2021 in Kraft.

Link zur KITA-Gebührensatzung

Link zur KITA Gebührentabelle

Infolgedessen ist es unumgänglich, dass auch die Software des Kita Abrechnungssystems an die neue Satzung angepasst wird. Diese Umstellung erfordert einen hohen zeitlichen Aufwand.

Daher kann die Korrektur der neuen Kita Beiträge ab dem 01.08.2021 bis zum Oktober 2021 andauern.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Freundliche Grüße
Christian Konzack
Amtsdirektor