Ein regionales Jugendhaus im Herzen von Ruhland…

Das Haus mit dem Namen. „Ankerplatz“ soll ein Ort werden, in dem Jugendliche sich angenommen und willkommen fühlen, in dem sie sich ausprobieren dürfen und selbst kennenlernen können. Unsere Plan ist ein Haus, in dem sowohl eine Offene Jugendtreffpunktarbeit ihren Raum hat, aber auch die christlichen Jugendgruppen
und das Konfirmandenprojekt der Kirchengemeinde Ruhland. Darüber hinaus soll es Seminar- und Workshopangebote im dafür vorgesehenen Seminarraum geben.
Das Konzept steht, die ersten Fördermittelanträge laufen und nun fehlen noch die Finanzen, um den Eigenanteil stammen zu können.

Weitere Informationen zum Projekt gibt es auch auf unserer Homepage unter: https://cvjm-ruhland.de/jugendhaus-ankerplatz/

Und dafür brauchen wir Eure Hilfe!

Wir haben eine Spendenkampagne auf STARTNEXT gestartet:
Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups im deutschsprachigen Raum.

Hier haben wir unser Projekt geladen und stellen es mit einem Video und ein paar kurzen Details vor.

Wie funktioniert das ganze nun?

Wir haben den mutigen Plan innerhalb der nächsten knapp 50 Tage insgesamt 10.000 EUR über die Plattform zu sammeln.

Und das ist das Besondere bei einer Crowdfundingkampage:
WIR BEKOMMEN DAS GELD NUR, WENN WIR WIRKLICH DIE 10.000 EUR zusammen bekommen.
Ansonsten gehen die Spenden an die Spender zurück.

Alle Unterstützer können sich dort auf der Homepage für ihre Spende entweder ein Dankeschön im Wert der Spende aussuchen und buchen, oder eine direkte Spende ohne Dankeschön senden.

Bei Abschluss der Transaktion kann man aus mehreren Zahlungsmöglichkeiten wählen.
Achtung von Startnext wird automatisch eine „freiwillige“ Zusatzspende für sich selbst zur Finanzierung der Plattform in einer bestimmten prozentualen Höhe eingegeben, die man aber auch direkt vor Abschluss der Transaktion ändern oder auf Null setzen kann, wenn man das nicht möchte.
Wir selber bekommen nur die Spende von euch, der Rest geht an Startnext, an die wir am Schluss der Kampagne aber ebenfalls sowieso eine Gebühr zahlen müssen. Also braucht ihr die Extrakosten eigentlich auch nicht auf euch nehmen ;0) könnt es aber selbstverständlich wenn ihr das wollt.

Wir wären Euch außerdem sehr dankbar, wenn

– 1. ihr die Kampagne mit weiter verteilt über eure Medien,

– 2. Ihr auf der Startnextseite FAN des Projektes werdet (da dies andere mit animieren soll zu

spenden) und

– 3. Natürlich selber mit spendet, sofern es euch möglich ist.

Das zu erwartende Geld wird unmittelbar für das Bauprojekt genutzt, um das Jugendhaus zu sanieren.
Hier geht es nun zur Spendenplattform unseres Projektes: https://www.startnext.com/jugendhaus-ankerplatz

Weitere Informationen zum Projekt gibt es auch auf unserer Homepage unter: https://cvjm-ruhland.de/jugendhaus-ankerplatz/