Im Amt Ruhland ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die unbefristete Stelle

Sachbearbeiter/in Ordnungsamt (m/w/d)

mit 30,0 Wochenstunden zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Ordnungsbehördliche Angelegenheiten
    • Straßenreinigungs- und Winterdienstsatzung inkl. Bescheiderstellung
    • OWIG einschließlich Gefahrenabwehr
    • Bearbeitung von Verstößen gegen den Immissionsschutz und abfallrechtliche Regelungen
  •  Straßenverkehr
    • Bearbeitung straßenverkehrsrechtlicher Angelegenheiten (Sondernutzung öffentlicher Verkehrsraum)
    • Überwachung des ruhenden Verkehrs
    • Beschaffung von Verkehrszeichen und Zubehör
  • öffentliches Grün
    • Bäume und Sträuchern auf öffentlichem Grund und Boden
    • Durchführung von Baumschauen
    • Zusammenarbeit mit der unteren Naturschutzbehörde und Dienstleistern

Ihr Profil:

  • abgeschlossenen Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellte/r oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Kommunikationsfähigkeit, Engagement, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
  • zielorientierte, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Durchsetzungsvermögen und Belastbarkeit
  • korrektes, sicheres und freundliches Auftreten
  • anwendungsbereite Kenntnisse MS-Office; wünschenswert wären EDV-Vorkenntnisse im Umgang mit Archikart 4, OWIGWARE, WINYARD DMS, H+H Software, sowie das Vermögen sich schnell in neue Software einzuarbeiten
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Führerschein Klasse B

Wir bieten Ihnen einen attraktiven und anspruchsvollen Arbeitsplatz in einem fachlich qualifizierten, engagierten und kollegialem Team, sowie verschiedene Angebote der betrieblichen Gesundheitsförderung. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 7 TVöD.

Neugierig geworden? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 23.06.2021 per E-Mail an personal@amt-ruhland.de

oder auf dem Postweg an das

Amt Ruhland
Rudolf-Breitscheid-Straße 4
01945 Ruhland.

Bewerbungen von behinderten Bewerber/-innen sind bei gleicher Eignung und Befähigung erwünscht. Die berufliche Gleichstellung der Geschlechter wird gewährleistet. Zur Geltendmachung der Rechte für schwerbehinderte bzw. gleichgestellt behinderte Menschen ist mit der Einreichung der Bewerbungsunterlagen die Vorlage der entsprechenden amtlichen Nachweise erforderlich.

Kosten im Zusammenhang mit der Bewerbung werden vom Amt Ruhland nicht übernommen.

Sollte die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen gewünscht sein, ist ein frankierter Rückumschlag beizufügen.

Hinweis:

Mit der Abgabe der Bewerbung erklären Sie sich mit der Erfassung und Speicherung Ihrer Daten einverstanden. Sie erklären sich auch damit einverstanden, dass Ihre Daten den Mitgliedern des Amtsausschusses des Amtes Ruhland zur Kenntnis gegeben werden können. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten gelöscht bzw. vernichtet.