Öffentliche Stellenausschreibung Amtsdirektor/-in für das Amt Ruhland
Im Amt Ruhland (Land Brandenburg, Landkreis Oberspreewald-Lausitz) ist die Stelle
des Amtsdirektors / der Amtsdirektorin

ab dem 01. 01. 2020 neu zu besetzen.
Zum Amt Ruhland mit ca. 7.200 Einwohnern gehören die Gemeinden Grünewald mit Gemeindeteil Sella, Guteborn, Hermsdorf mit Gemeindeteil Lipsa und Ortsteil Jannowitz, Hohenbocka, Stadt Ruhland mit Gemeindeteil Arnsdorf sowie die Gemeinde Schwarzbach mit Gemeindeteil Biehlen.

Der / die Amtsdirektor/-in wird vom Amtsausschuss für die Dauer von 8 Jahren gewählt, die Einstufung erfolgt gemäß § 3 Kommunalbesoldungsverordnung.

Der / die Bewerber/-in muss die Voraussetzungen für die Wahl zum Amtsdirektor / zur Amtsdirektorin und zur Berufung in das Beamtenverhältnis auf Zeit gemäß des Landesbeamtengesetzes für das Land Brandenburg i. V. m. dem Beamtenstatusgesetz erfüllen sowie die Befähigung zum gehobenen allgemeinen Verwaltungs- oder Justizdienst oder eine den vorgenannten Befähigungs-voraussetzungen vergleichbare Qualifikation besitzen und ausreichende Erfahrung für dieses Amt nachweisen.

Der künftige Amtsdirektor / die künftige Amtsdirektorin soll über Führungs- und Leitungserfahrung vorzugsweise im kommunalen Bereich sowie über Sach- und Verwaltungskenntnisse für die Arbeit in der Kommunalverwaltung verfügen.

Für die Stelle des Amtsdirektors / der Amtsdirektorin wird eine zielstrebige, verantwortungsbewusste, einsatz- und entscheidungsfreudige Persönlichkeit gesucht, die befähigt ist, mit den kommunalen Gremien vertrauensvoll zusammen zu arbeiten, die Verwaltung bürgernah, wirtschaftlich und leistungsorientiert zu führen und die Mitarbeiter zu motivieren und anzuleiten.

Der / die Bewerber/-in soll im Besitz eines Führerscheins Klasse B sein.

Auf § 12 Abs. 1 i. V. m. § 59 Abs. 1 Brandenburgisches Kommunalwahlgesetz (BbgKWahlG) wird hingewiesen.

Es wird erwartet, dass der / die für das Amt bestätigte Bewerber/-in den Hauptwohnsitz so wählt, dass die beschriebenen Aufgaben erfüllt und die erwartete Zusammenarbeit zum Wohle des Amtes Ruhland ungehindert gestaltet und ausgeübt werden können. Umzugskosten werden in diesem Zusammenhang nicht erstattet.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Lichtbild, beglaubigte Zeugnisse, lückenloser Tätigkeitsnachweis, aktuelles Führungszeugnis sowie gegebenenfalls Referenzen) sind schriftlich bis zum 03. Juni 2019 an das

Amt Ruhland
Vorsitzender des Amtsausschusses
Rudolf-Breitscheid-Straße 4
01945 Ruhland

mit den Kennwort „Amtsdirektor/-in“ zu richten.

Bewerbungen von behinderten Bewerber/-innen sind bei gleicher Eignung und Befähigung erwünscht. Die berufliche Gleichstellung der Geschlechter wird gewährleistet. Zur Geltendmachung der Rechte für schwerbehinderte bzw. gleichgestellt behinderte Menschen ist mit der Einreichung der Bewerbungsunterlagen die Vorlage der entsprechenden amtlichen Nachweise erforderlich.

Kosten im Zusammenhang mit der Bewerbung werden vom Amt Ruhland nicht übernommen.

Sollte die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen gewünscht sein, ist ein frankierter Rückumschlag beizufügen.

Hinweis:
Mit der Abgabe der Bewerbung erklären Sie sich mit der Erfassung und Speicherung Ihrer Daten einverstanden. Sie erklären sich auch damit einverstanden, dass Ihre Daten den Mitgliedern des Amtsausschusses des Amtes Ruhland zur Kenntnis gegeben werden können. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten gelöscht bzw. vernichtet.

Stellenausschreibung Amtsdirektor-in