Bekanntmachung der Gemeinde Hohenbocka zu dem geförderten Bauvorhaben:

Anbau eines Hebeliftes an der bestehenden Treppenanlage zur Erreichbarkeit des Erdgeschosses und Einbau eines behindertengerechten WC’s im Gemeindehaus Hohenbocka, Leippsche Straße 41

Für das oben o.g. Bauvorhaben erhielt das Amt Ruhland (handelnd für die Gemeinde Hohenbocka) Unterstützung/Förderung aus dem ELER (Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums).

Für das Gemeindehaus Hohenbocka werden bauliche Maßnahmen für die Schaffung einer barrierefreien Erreichbarkeit umgesetzt.
An der Außentreppe des Haupteinganges erfolgt der Anbau eines Hebeliftes. Im Erdgeschoss des Gemeindehauses wird ein bestehender Raum abgeteilt und ein behindertengerechtes WC eingebaut.

Diese Maßnahmen zur Schaffung der Barrierefreiheit sind gerade für die zunehmend älter werdende und in ihrer Mobilität eingeschränkte Bevölkerung bedeutsam.

Amt Ruhland