Für wen wird das Dokument ausgestellt?

Im Regelfall für Personen ab 16 Jahren.

  • Für Kinder unter 16 Jahren können Personalausweise ohne eID-Funktion beantragt werden, beispielsweise für Reisen innerhalb der Europäischen Union.
  • In dringenden Fällen kann ein vorläufiger Personalausweis ausgestellt werden.

Welche Unterlagen sind bei der Beantragung im Einwohnermeldeamt vorzulegen?

  • 1 biometrietaugliches Lichtbild
  • erlaubt sind nur Frontalaufnahmen, keine Halbprofile
    das Gesicht muss zentriert auf dem Foto erkennbar sein
    die Augen müssen offen und deutlich sichtbar sein
  • Geburtsurkunde/Eheurkunde/Stammbuch (falls Sie nicht im Amtsgebiet Ruhland geboren sind bzw. geheiratet haben und noch nie Urkunden bei der Meldebehörde vorgelegt wurden)
  • evtl. alten Personalausweis
  • bei Beantragung unter 16 Jahren: evtl. alten Kinderausweis bzw. Kinderreisepass, sowie Geburtsurkunde und Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigten oder der Sorgerechtsnachweis bei nur einem Erziehungsberechtigten

Gültigkeit des Dokuments

  • Personalausweise sind grundsätzlich zehn Jahre gültig.
  • Bei Personen unter 24 Jahren beträgt die Gültigkeitsdauer sechs Jahre.
  • Vorläufige Personalausweise werden für eine Gültigkeitsdauer von höchstens drei Monaten ausgestellt. (Ein endgültiges Dokument muss gleichzeitig beantragt werden!)

Gebühren:

  • Personalausweis: 28,80 €
  • Personalausweis (unter 24 Jahre): 22,80 €
  • Vorläufiger Personalausweis: 10,00 €
  • Nachtr. Einschalten Online-Ausweisfunktion: 6,00 €
  • Ändern der PIN (z.B. PIN vergessen): 6,00 €
  • Ändern der Anschrift bei Umzügen: gebührenfrei
  • Sperren der Online-Ausweisfunktion im Verlustfall: gebührenfrei
  • Entsperren der Online-Ausweisfunktion: 6,00 €

Dauer:

  • endgültiger Personalausweis: ca. 3 Wochen
  • vorläufiger Personalausweis: schnellstmöglich